Fotofalle mit ESP32Cam

Fotofalle im Eigenbau. Eine nette Anwendung für die ESP32Cam mit SD-Kartenslot und Blitzlicht-LED. Mit einem Bewegungsmelder und Akkupack ergänzt, hat man schon die wesentlichen Bauelemente beisammen.

Dann braucht es die entsprechende Firmware. Das Programm versetzt die Schaltung nach ein paar Sekunden wieder in den Tiefschlafmodus, so dass sie wochenlang ohne Nachladen vom Akku in Betrieb sein kann und wird bei Bewegungserkennung durch den PIR aufgeweckt.

Der Melder funktioniert auch bei geringer Wärmeabstrahlung von Kleintieren in der Nacht. Im ansonsten wasserdichten Gehäuse gibt es nach unten Ladebuchse, Hauptschalter und Öffnungen für aufkommende Feuchtigkeit, nach hinten diverse Aufhängung, wenn man die Kamera an einem Stab anbringen will.

Zum Holen der Aufnahmen lässt sich die MicroSD von außen ziehen. Auf eine WiFi-Verbindung hab‘ ich diesmal verzichtet, soll ja auch draußen im Gelände funktionieren.

Etwas Camouflage-Lackierung darf für eine Wildkamera dann auch sein. Mal sehen, was jetzt noch, oder im Frühjahr so abgelichtet werden kann… 🙂

Das Komplette ist wie immer auf unseren Projekteseiten zu finden, unter https://www.smartewelt.de/sw5/2021/11/14/fotofalle-mit-esp32cam/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.