Technisat Skystar 2 eXpress und Mint/Ubuntu/Debian

So eine TV-Karte ist bei mir im Desktop verbaut, welcher sich mit Linux-Mint oder Windows 8 booten laesst. Im letzteren Fall funktioniert die DVB-S-Software, welche Technisat beigegeben hat.

Im ersten Fall existieren recht duestere Erfahrungsberichte beim Umgang mit der Budget-Karte, bis zum Ratschlag doch am besten eine andere zu kaufen. Dafuer gibt es aber eigentlich keinen Grund, wenn man so vorgeht, wie im Linux-Hardware-Guide unter

http://www.linux-hardware-guide.de/2012-11-01-technisat-skystar-2-express-hd-sat-receiver-pcie-dvb-s2

beschrieben.

Zur Ansteuerung der Karte ist ein Kernelmodul saa716x_budget notwendig. Ist das nicht in der eigenen Distribution vorhanden, dann kann man also folgendermassen vorgehen:

 

Zuerst die Process-Table installieren:

wget -P ~/Downloads/ 

http://search.cpan.org/CPAN/authors/id/J/JW/JWB/Proc-ProcessTable-0.47.tar.gz

$ cd ~/Downloads/

$ tar xfvz Proc-ProcessTable-0.47.tar.gz

$ cd ~/Downloads/Proc-ProcessTable-0.47

$ perl Makefile.PL

$ make

$ make test

$ sudo make install

 

Das Modul holen, entsprechend der Kernel-Version:

$ hg clone http://linuxtv.org/hg/~endriss/media_build_experimental

 

Kompilieren und installieren:

$ cd media_build_experimental

$ make download

$ make untar

$ make

$ sudo make install

 

Und das war’s dann auch schon. “Kaffeine” und “MeTV” funktionieren…

 

Swen Hopfe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.