Lesung.

Ja, lesen kommt zu kurz. Frank Schaetzing hat mit “Der Schwarm” ein Buch geschrieben, das wirklich lesenswert ist. Der Feldzug der Natur ist zwar ein beliebtes Thema mittlerweile, aber in einer guten Aufmachung erinnert es uns treffend an alle unsere Fehler.
Das ist schon eine Weile her, aber eine Weile her ist auch, dass ich regelmaessig dazu gekommen bin, mir genuegend Auszeit zu nehmen, um ueberhaupt davon berichten zu koennen. Andere Medien fordern ihren Tribut. Eigentlich sollte man an der Stelle sagen, dass wir einfach zuviel vor der Glotze sitzen, da kann man wohl auch jeden mit reinnehmen in diese Pauschalisierung. Dazu kommt, dass diverse Computerarbeit sich in der Freizeit fortsetzt, so dass man staendig irgendwelcher Strahlung ausgesetzt ist und sei es auch nur die Ausstrahlung von zweifelhaften Inhalten. Lesen ist da anders. Ich beneide Leute, die hier Prioritaeten setzen und regelmaessig zu einem Buch greifen.

Bleibt die Frage zu beantworten, ob der Umgang mit Buechern nicht auch noch wenigstens gesundheitsgefaehrdend sein kann, man denke nur an das Verderben der Augen und die schlechte Koerperhaltung etwa im Bett ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.