Aus 1 mach 15

OK, wer macht sie noch zu Hause? Die Idee vom Vater und deshalb ein paar Kartoffeln gelegt. Was noch vor einigen Wochen wie im ersten Bild aussah, konnte nun geerntet werden. Und es hat sich gelohnt. Aus eins sind 13, 15 oder 18 geworden, die Kleinen natürlich nicht mitgezählt.
 

   

 
Natürlich gab es auch genügend Bewässerung (im Juli). Wir hatten ca. 20 Pflanzen, damit kommt man also sogar eine Weile hin. Kochzeit der frischen Kartoffeln übrigens etwa 10 Minuten kürzer als aus dem Markt gewohnt. In Gartenerde gesetzt, und man weiß, dass man eben kein Pflanzenschutzmittel gespritzt hat. Ein heutzutage fast witziges Hobby zwar, aber wirkliches “Bio” eben. Und man freut sich am Ergebnis…
 

Swen Hopfe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.