Joomla-Updates von Version 1.6 auf 2.5

Updates einer recht alten Joomla-Version bis in die Neuzeit sind mitunter schwierig, da man den Paketmanager nicht ganz durchgaengig nutzen kann. Hier eine kleine Anleitung.

Wie immer gilt: Eine Datensicherung sollte vorgenommen werden, damit bei diversen Ueberraschungen kein Datenverlust da ist. Hat man Zugang und Zugangsdaten zu seinem Webspace, dann tut es Filezilla oder das Online-Tool des Providers, um alles Wesentliche erstmal downzuloaden oder in einem alternativen Verzeichnis auf dem Host zu parken.

Legacy-Versionen des CMS auf einen aktuellen Stand zu bringen ist schwierig. Mintunter bleibt nur eine Neuinstallation. Deshalb soll hier vorausgesetzt sein, dass mindestens eine Version 1.6.0 vorliegt. Dann holt man sich zuerst ein Update-Archiv hier:

 

Update 1.6.0 auf 1.6.6

 

Hat man den Download gemacht, sollte die zip-Datei nun in einem Verzeichnis eurer Wahl entpackt werden. Anschliessend uebertraegt man die entpackten Dateien eins zu eins per FTP auf den Webserver und ueberschreibt damit einfach die alten Dateien. Das ist kein Problem, denn die aktuellen veraenderlichen Daten befinden sich ja in der (mySQL-)Datenbank des Hosters und bleiben unangetastet. Nur die configuration.php sollte man aussparen. Man kann die alte Version einfach auf dem Webserver belassen, denn es gibt dort keine Aenderungen im Aufbau dieser php-Datei von Version zu Version.

Als Naechstes benoetigt man das Update-Paket

 

Update 1.6.6 auf 1.7.0

 

Mit obigem Link laesst sich dies hoffentlich auch jetzt noch von joomlacode.org downloaden. hat man dies getan, kann man nun den Paketmanager nutzen, welcher bei Joomla unter dem Menue “Erweiterungen/Installieren” erreichbar ist. Bevor man dort die zip-Datei hochlaedt, sollte man unter “Erweiterungen/Aktualisieren” auf den Link unter dem Symbol “Cache leeren” klicken.

Jetzt geht es weiter, genau wie gerade oben. Einen Download von hier machen:

 

Update 1.7.0 auf 1.7.2

 

Der Installer bekommt wieder die gerade beschaffte Datei und wir haben nun schon 4 Jahre Versionsstand aufgeholt. Jetzt also noch auf die 2er-Version updaten. Man benoetigt das entsprechende Paket, hier downzuloaden:

 

Joomla 2.5.8-Stable

 

An dieser Stelle koennte man alternativ auch die Aktualisierungsfunktion von Joomla nutzen, in dem man unter “Erweiterungen/Aktualisieren/Aktualisierungen suchen” auf neue Versionen pruefen laesst. Mitunter wird hier aber bestaendig eine Fehlermeldung “allow_url_fopen ist deaktiviert” angezeigt, weil mein Hoster dies in seinen Einstellungen verboten hat. Dann bleibt aber immer noch das Hochladen des Pakets im Link oben.

Moechte man im Backend (und Frontend) noch die deutsche Sprache haben, muss noch das Sprachpaket abgearbeitet werden. Also wieder hochladen und vorher beschaffen, z.B bei “jgerman.de” unter:

 

Deutsche Sprachdateien

 

Damit hat man die Version 2.5.8. Wirkliche Probleme sind bei mir nicht aufgetaucht. Nur die Reihenfolge (der drei) Hauptartikel hat nicht mehr gestimmt, da das Sortierkriterium geaendert wurde. Halb so schlimm.

Weiter musste ich dies (zum Zeitpunkt dieses Artikels) nicht treiben. Die letzte Version 3.0 war als kurzlebiges Release aufgesetzt, eine 3.1 sollte bald kommen. Und die Design-Templates (zumindest meines) hatte noch keine Kompatibilitaet zur 3er Version.

Nachdem auch diverse Komponenten wie Gaestebuch und Kontaktformular aktualisiert waren, hat sich jedenfalls kein ungewollter Spammer mehr eingeschlichen. Quasi-Standard-Anwendungen sind schliesslich immer unter Druck und beduerfen aktueller Patches. Und wenn ihr dies lest, koennten natuerlich schon weitere Joomla-Versionen veroeffentlicht sein und der Support fuer wirklich alte Versionen (inklusive der Erreichbarkeit von alten Updates) ist ploetzlich eingestellt. Deshalb der Ratschlag: Immer ein bisschen dran bleiben!

 

Teilen in...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.