Roboter bauen mit Arduino

Der Autor Markus Knapp gibt in seinem Buch (1. Ausgabe 2015 bei Galileo Press) dann auch die komplette Bandbreite für den „Basteleinsteiger“ wieder. Mit Hintergrundwissen, Lötanleitung, Erklärung zur Robotik und Grundlagen zum Arduino.

Das macht es für den Fortgeschrittenen mitunter etwas schwierig, bei der Sache zu bleiben. Lesenswert ist es (für beide Kategorien der Leser) dennoch, denn es kann nicht schaden, die Dinge einmal von Grund auf anzugehen.
 
Arobot T in Roboter bauen mit Arduino
 
Wer bereits Roboter (also Selbstfahrer mit eigener Intelligenz und keine ferngesteuerten Dummies) gebaut hat und Kenntnisse von Mikrocontrollern hat, der wird die ersten Seiten vielleicht überblättern, dann aber doch hängenbleiben.

Also dann, wenn es Konkretes zum Projekt (Hardware über watterott) gibt und Erläuterungen zur eingesetzten Software (auf github frei downloadbar).
 
Ich habe da mitgenommen, dass ein schwenkender Frontsensor durchaus helfen kann, sich im Gelände zurechtzufinden, um mittels intelligenter Hindernisumfahrung nicht gegen schwierige Gegenstände zu steuern. Und das geht dann in unsere fällige Modernisierung des eigenen Robots auf Basis Arduino natürlich mit ein…
 

Swen Hopfe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*