Micro-Servo

Mit Servos arbeiten macht Spaß, denn für spezielle Arbeiten gibt es oft nichts Besseres. Es gibt sie von klein bis groß, als Nanoservo für kleinste Modellbauobjekte, als kraftvolle Große oder in der Variante wie hier im Bild, mit etwa 3x2x1cm Gehäuseabmessung. Diverse Servos drehen etwa 180 Grad oder sie sind als umlaufende Servos ausgelegt. Uns reicht die erste Variante.
 
Servo T in Micro-Servo
 
Zum Zeitpunkt des Kaufs war klar: Unser Microservo soll später einmal einen Sensor drehen, deshalb muss er auch nicht sehr groß dimensioniert sein. So einen TP-MG90 gab es bei noDNA, mit Metallgetriebe, deshalb nicht ganz zum Schnäppchenpreis.
 
Neben den Anschlüssen für Ground und Vcc gibt es einen Steueranschluss. Meistens sind die drei Leitungen von den Farben her auch unmissverständlich gekennzeichnet. Wir wollten also den Anschluss an einen Arduino bewerkstelligen. Eine Servo-Library wird ja in den Beispielen der Arduino-IDE mitgeliefert. Hier kann man die Servo-Stellung ganz einfach festlegen und deshalb ist genau die in modifizierter Form dann auch so in unser Robotik-Projekt eingegangen…
 

Swen Hopfe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*