Kreditkartenleck bei Reisebuchungen

Und hier wieder einmal ein “beruflicher Post” aus der Rubrik Smartcards ganz gemaess unserem Thema auf der Website. Das Ganze kann man dann auch dort lesen, deshalb hier wie immer etwas sparsamer Umgang damit…

 

Jedenfalls werden wir wohl nie ganz von solchen Meldungen (wie im Titel) verschont bleiben. Denn immer spielt der Faktor Mensch mit und immer gibt es auch kriminelle Energie zu verzeichnen, dort wo es etwas zu holen gibt.

 

Heise verlinkt auf die News dann unter
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kreditkartendaten-Leck-bei-Reisebuchungen-1846597.html

 

Man erschrickt eigentlich immer und macht sich Sorgen, denn es koennte ja um die eigenen Daten und das eigene Geld gehen. Bleibt zu hoffen, das sorgsamer Umgang mit Kundendaten nach wie vor bei allen Unternehmen auf der Tagesordnung steht.

 

Gruss
Swen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.