Unterwegs und so

90.000 km legt ein vielfahrender Vertriebsmann so im Jahr zurueck, per Auto. Vielleicht ein bisschen mehr oder weniger auch. Ist man in Sachen Vertriebsunterstuetzung unterwegs oder hat einige Projekte, dann ist’s moderater, aber Kilometer kommen auch zu Stande. Das drueckt man dann auch so weg, jedenfalls, wenn man nicht kurz vor der Rente steht.

Deshalb ist die Entfernung auch kein Problem. Ich freu’ mich auch auf ein Bier (sorry, Alt) in Düsseldorf morgen. Ausnahmsweise ‘mal nicht allein, kann ich dem auch einen gewissen “Freu”-Faktor abgewinnen, und der bezieht sich schliesslich auch auf die eigentliche Arbeit.

Aber denkt mal darueber nach, denn was bleibt, ist die Abwesenheit von zu Hause und den Lieben, da kann man es drehen wie man will!. Der Geist arbeitet automatisch auf das Wochenende hin. Wieviele Wochen hat das Jahr? Die Zeit rast also und eigentlich hatte ich mir doch vorgenommen, dass sie das nicht mehr tun sollte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.