Gedanken an die alte Schule …

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, zu Hause

War heute übrigens das erste Mal im Auerbacher Museum. Ja, großes Versäumnis bisher. Neben der ständigen Ausstellung über die Stadtgeschichte und den Weihnachtsbräuchen jetzt, fand sich im Flur auch die Glocke der Rempesgrüner Schule.

Da eben dort zur Schule gegangen, besonders interessant für mich. Das Ganze wurde auf dem Boden der Schule gefunden, als sie ’stillgelegt‘ wurde.
Nun gut, das ist eine weitere, eigene Geschichte. Noch in die Sechziger gab es beim Gebäude einen Turm mit Uhr und Glocke. Den habe ich dann als Schulkind nicht mehr mitbekommen, nur noch die Sirene auf dem Dach.

Nichtsdestotrotz denke ich gerne an die 25 Jahre nun zurück. Wir waren als Kinder übrigens auch ‚mal auf dem Dachboden der Schule. Haben dort Schnapsflaschen gefunden. Zeugnisse der ach so vorbildlichen Lehrer unserer sozialistischen Gesellschaft. Geschmeckt hat damals schon Goldbrand und Gold-Siegel. Letztere Marke ist dem Wettbewerb zum Opfer gefallen, erstere gibt es noch.

Interessant weiterhin die Duschen und Badewannen im Keller, kaum noch vorstellbar, dass damals genutzt, wo noch immer nicht alle Wohnungen ein reguläres Bad hatten. Zuletzt war dies verfallen. Was war, was bleibt?
Ein Schulleiter Herr Fischer, der nicht nur meines Vaters sondern auch mein ‚Direktor‘ war und der eine dermassen korrekte und unvoreingenommene Lebensauffassung hatte, so dass er mir noch heute als Vorbild dienlich ist. Super, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*