Rema 2005

Nach kurzem Ausflug wieder ein Rema. Weil es diesmal ein Geschenk werden sollte. Aber auch ansonsten nichts dagegen, bei der Marke aus Stollberg zu bleiben, denn dort entstanden für ihre Zeit moderne und richtig schöne Produkte.
 
Rema2005 05 T in Rema 2005
 
Das 2005er ist etwas kleiner als das 2003er. Mit Baujahr 1965 kommt das Chassis aber mit ganz ähnlichen geradlinigen Konturen daher. Unser Gerät ist durchaus ein begehrtes Sammlerstück.

Wir besitzen die Ausführung mit dunkler (und nicht blaugrauer) Skalenscheibe, welche auf dem Transportweg leider erstmal zerbrochen war. Stoff und Korpus waren aber OK. Ansonsten haben wir zwei Röhren prophylaktisch ersetzt, den Skalentrieb für UKW gestrafft (hing an einer Stelle) und eine Säuberungsaktion gestartet. Wenn aufgetrieben, sollen noch zwei große Elektrolykondensatoren gewechselt werden.
 
Rema2005 04 T in Rema 2005
 
Das Radio hat getrennte Höhen- und Tiefenregler und eingebaute Ferritantenne und UKW-Dipol. Die Wellenbereiche sind wie üblich UKML. An der Rückwand befinden sich Anschlüsse für Tonabnehmer, Tonband, Zusatzlautsprecher und externe Antenne. Und wieder gibt es eine Spannungseinstellung am Netztrafo, welche bis 240Volt reicht, welche man heutzutage wählen sollte.

Im Inneren des Superhets mit 6 AM- und 10 FM-Kreisen finden sich die Röhren ECC85, ECH81, EBF89, ECC83, EL84, EM84 und EZ80 sowie zwei robuste Lautsprecher mit 3,5W Ausgangsleistung. 540 Mark kostete der Empfänger aus Stollberg damals…
 

Swen Hopfe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*