Neues Testboard

Etwas größer als das alte sollte es sein, mehr Steckfläche eben.

Somit ist das Messgerät wie auf dem alten Board nun weggelassen worden. 5V und 12V werden als permanente Spannungen bereitgestellt, mehr braucht es (neben 3,3V) nicht mehr. Und die können oft von einem Pin eines Controllers abgenommen werden. Neben dem 12V-Abgriff übernimmt ein DC-DC-down-Regler an Stelle des alten Spannungsreglers die 5V-Versorgung und ist auf das Steckbrett geschalten. Solche Regler sind heutzutage preiswert, ziemlich belastbar und stabil.
 
Testboard2 T in Neues Testboard
 
Außerdem bieten sie von Hause aus eine Trennung zwischen dem versorgenden Stromkreis und dem Messkreis am Ausgang, so dass man später durchaus noch ein Voltmeter anschliessen kann, was diese notwendigen zwei Kreise vorfindet. Wir brauchen also auch keine zwei Netzteile mehr, eine weitere Erleichterung.
 

Swen Hopfe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*