Anzeige für die homecontrol

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Smarte Welt

Es wurde eine stromsparende Anzeige gesucht und mittels Bilderrahmen und Wifi gefunden. Digitale Bilderrahmen sind etwas aus der Mode, aber da unser Hausserver keine grafische Ausgabe hat und nicht extra ein zweiter Rechner in Betrieb gehen sollte, erschien das als ein gängiger Weg. Unser Modell von Hama ist kompakt, recht schick und zeigt 1024×768 Pixel an. Schön auch die mattierte Oberfläche des Panels.
 
Wifi hat er von Hause aus nicht, hier gab es zum Zeitpunkt des Projekts (08/2014) überhaupt keine verwendbaren Modelle mehr. Über USB lässt sich ein eingesteckter Stick mounten, danach muss das Kabel aber wieder getrennt werden, um den Setup-Modus zu verlassen. Ein „USB-Schalter“ wurde aber wieder verworfen, mit einer SD-Karte mit Wifi geht es einfach eleganter.
 

Piclog03 T in Anzeige für die homecontrol

 
So wurde eine SD-Wifi von Transcend erworben, welche neben einem Hotspot-Modus sich auch in ein bestehendes WLAN einwählen kann. Ideal für unsere Zwecke, denn der den Rahmen beschickende Rechner soll nicht das Netzwerk wechseln müssen. Das kann er auch gar nicht, da er noch andere Serveraufgaben zu erfüllen hat. Hat man die Karte mittels Android-App grundlegend eingerichtet (WLAN-Zugangsdaten), kann man weitere Einstellungen auch über deren Weboberfläche vornehmen. So haben wir noch das Wifi-Standby deaktiviert. Im Rahmen eingesteckt ist sie, nach dem man diesen eingeschaltet hat, innerhalb 20 sec im heimischen WLAN zu sehen.
 
Wie wir Bilder mit Sensordaten aus unserer Hausinstallation versehen und diese dann automatisert auf das Display vom Bilderrahmen bringen, das könnt ihr auf der Projektseite der Website unter http://www.smartewelt.de/sw4/?q=homecontrol-anzeige lesen…
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*