Trends in IT und Internet

Da sind sie, die globalen gesellschaftlichen Trends, wie die Verschiebung der wirtschaftlichen Macht in den Osten, die Überalterung der Gesellschaft in den „alten“ Staaten und ernsten Umweltproblemen und Katastrophen. Wir leben in einer verrueckten Welt, wo nicht mehr nur um Brennstoffe, sondern auch um Wasser oder seltene Erden gekaempft wird. Und oft unter einem Deckmantel.
Aber auch der Zugang zum Internet wird zu einem Wirtschaftsfaktor. Aber Zugaenge zu Ressourcen, gleich welcher Natur, sind das Eine. Das Andere ist die Bildung der Menschen. Oft vernachlaessigt, aber wieder „neuentdeckt“.

 
Das alles beeinflusst natuerlich auch die IT-Welt. Beschraenken wir uns also mal auf diese und da sind in diversen Publikationen nun die Trends fuer 2014 und die naechsten Jahre ausgemacht. Ich ‚hab da laut meiner Meinung und Eindruecken etwas gefiltert und modifiziert:

 
Applikationsplattform Web
Vor allem im Firmenumfeld wird man sich heutzutage immer ueberlegen, ob man eine Neuentwicklung fuer das Web und damit fuer eine grosse Anwendergruppe bereitstellt. Aber vor allem werden neue Applikationen heutzutage mehr und mehr im Web ent-und weiterentwickelt, egal wie ihr spaeterer Einsatzzweck aussieht. Und das wird sich weiter ausbauen.

 
Mobile
Online-Inhalte werden nun mehrheitlich so bereitgestellt, dass sie auch auf mobilen Geraeten (Smartphones, Tablets) gut darstellbar und verwertbar sind. Das ist bereits Realitaet und „Mobile first“ wird aber ein „Muss“ fuer 2014 und die naechsten Jahre. Getrieben davon, dass die Hardware immer kleiner und immer mehr „herumgetragen“ wird.
Und hier spielen dann auch Smartcards und eingebettete Systeme eine Rolle, welche sich als Transponder oder wearable-Computer in Kleidungsstuecken oder Teilen des taeglichen Gebrauchs wieder finden und einen weiteren Aufschwung im naechsten Jahr erleben werden.

 
Local Content
Ja, ich moechte fuer meinen aktuellen Aufenthaltsort angepasste Infos bekommen. Hotels, Tankstellen, Geldautomaten lokalisieren usw., das geht schon. Ist ja auch nicht so lange her, wo mich eine App fragen konnte: „Darf ich Deinen aktuellen Standort verwenden, um meine Suchergebnisse zu konkretisieren?“ Man wartet aber noch auf wirklich schicke Loesungen und die sind richtig und kommerziell interessant, weil offenbar ein Beduerfnis fuer jeden.

 
Kommerzialisierung
Aha, und nichts gibt es fuer einen Null-Tarif. Waren wir bisher „Kohlkoepfe“, deren Feld ordentlich geduengt werden muss, damit es einen guten Anreiz fuer die grossen Werbepartner hergibt, geraet nun der private Endkunde in den Fokus, der fuer diverse Angebote im Internet mehr und mehr bezahlen muss. Fuer den gewerblichen Kunden gibt es (fast) keinen Werbeplatz mehr kostenlos und fuer Kunden jeder Art muss nun „Reichweite“ oder Kapazitaet bezahlt werden.

 
Kontextuelle Systeme
Hmm, so kompliziert wie die Ueberschrift aussieht, ist es eigentlich nicht. Will man auf jemanden „im Kontext“ reagieren, dann heisst das, dass man sein Verhalten kennen muss. Hier kommen wir auch gleich in die Sparte „Ausspionieren“ und all dem, was in Bezug auf Datensicherheit und Ueberwachung aktuell diskutiert wird. Es geht aber auch ohne Kompromitierung der Privatsphaere und kann durchaus nuetzlich sein, in dem man unter Nutzung von unpersonifizierten Daten feststellt, wie bspw. Besucher- und Warenstroeme im Transportgewerbe laufen…

 
Self-Publishing
Quasi alle Menschen koennen heutzutage ihre Aktivitaeten im Web darstellen, genauso wie eine Vielzahl von Projekten davon lebt, wo vorher der oeffentliche Zugang garnicht oder nur schwer moeglich gewesen waere. Genauso einfach lassen sich aber auch Botschaften verbreiten, wahr oder unwahr und das Urheberrecht hinkt meilenweit hinterher. Ein Teil Abhilfe sollen demnaechst „Social Trademarks“ schaffen. Ein „Social Trademark“ ist dabei eine Einzelperson, die Wissen in einem eigenen Blog-System und auf verschiedenen Social Media-Plattformen teilt und dadurch zu einer „Marke“ im Netz wird.” so Ibrahim Evsan von sevenload.

 
Uebrigens war fuer mich Eric Schmidt, Google, meist auch der beste Anhaltspunkt in den letzten Jahren, seine Aussagen ziemlich treffend und praxisnah…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*