Schade, schade

Wenn Sie nicht gerade aus Dummsdorf kommen, dann haben Sie dieses Wochenende wohl ihr absolutes TV-Erlebnis erlebt. Und da geht es Ihnen vielleicht wie vielen anderen aehnlich, auf der TV-Fernbedienung die Sender “intuitiv” geordnet und da gibt es bei den Aelteren zumindest die Reihenfolge “Erstes”, “Zweites”, dann die Dritten oder mindestens Pro7 dann auf Platz “7” auch. RTL ist dann irgendwo dazwischen. Und wenn es nichts Besonderes gibt, dann zappt man dann auch und bleibt bei besagtem Sender haengen.

 
Fuer mich dieses Wochenende dann dort der absolute Tiefpunkt. Abgehalftert, aber doch von Pocher eingeladen, gibt Herr Becker mit seiner Tussie den “Showact” und schaemt sich nicht mal dabei ob seines offensichtlichem schlimmen Aussehens, was Nichts mehr von einem ehemaligen Sportler durchblicken laesst. Besser kann man ihn dann auch nicht in der Realitaet nachschnitzen, man nehme einen orangen Halloween-Kuerbis und tauche ihn ordentlich in hochprozentigen Bourbon ohne Eis.
Von den sinnlosen “Spielen” einmal abgesehen. Schade, schade, dass so ein Schrott sogar beim recht gut besuchten “besseren” Privatfernsehen Schule macht. Dachte eigentlich, C-Promis sind so die Sache der Drittanbieter.

 
Naja, ich behaupte jetzt einfach mal, dass ich umgeschalten habe nach ein paar Minuten und mich stattdessen im Web umgesehen hab’. Ob ihr mir das glaubt, ist vielleicht auch nicht so wichtig. Aber bitte mal den eigenen Reim drauf machen und nicht gelangweilt sein, wenn es um den altgedienten “Bildungsauftrag” der Oeffentlichen geht. Vielleicht brauchen wir den ja, wenn wir nicht ganz in der Informations-Bedeutungslosigkeit versinken wollen. Denn irgendwas muss ja noch uebrig bleiben (an echter Information), bevor wir uns dem diversen Verfall hingeben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.