Kirche und Transparenz

Gehen wohl irgendwie nicht so richtig zusammen. Verallgemeinern will ich da gar nicht und mir auch keinen heiligen Zorn über den Hals ziehen.

 

Aber wie immer scheint es gut zu sein, Gesinnung und Institution einfach mal auseinander zu halten. So sind die Aussprüche (hab’ mal gerade Jauch-TV angeschaut) von diversen Leuten aus dem katholischen Umfeld schon etwas merkwürdig. Die Kultur der Toleranz, besser das Fehlen dieser, begegnet uns recht offensichtlich im Islam. Jedenfalls wird so über diesen in unseren Breiten berichtet.

 

Was in solchen Ländern wie Ägypten von Regierungsseite passiert und wie dort Ideologie gemacht wird, da bin ich wirklich kein Fan von. Leider fehlt wohl Toleranz auch in “unserer” Kirche. Wie jetzt, mir als quasi inaktiven “Zuschauer” steht kein Urteil zu? Naja, ich denke schon, denn manche Werte existieren ganz bestimmt unabhängig von Konfession und Spendenzeile auf dem Lohnzettel.

 

Ich kann da einfach nicht mitgehen, wenn bei Beschäftigten in einem Kindergarten (wenn er denn einen kirchlichen Träger hat, wie etwa ein Drittel schon) bis in das Privatleben hinein intrigiert wird und gute Betreuerinnen ihren Job verlieren. Nur, weil man sein Leben in die eigene Hand nimmt und sich bspw. vom untragbaren Partner trennt. Die Leistung für das Allgemeinwohl spielt dann keine Rolle mehr. Und die Liste der sonstigen Unverständlichkeiten ist mittlerweile lang, Glaubwürdigkeit Fehlanzeige.

 

Aber lasst euch die neue Woche deshalb nicht vermiessen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.